Der digitale Turbo
für Ihr Unternehmen

Die beste Nummer
die Sie heute anrufen können

06131/368051

Für die Kundenbindung und auch für die Imagebildung ist ein VIP-Event wie jener am 18. September ein echter Trumpf. Der Starvisagist Ivan Saputera ist für die Stammkunden der Beauty Lounge in Büchenbeuren eine echte Attraktion, die man sich nicht entgehen lässt. Von den gleichen Händen geschminkt zu werden wie die Stars in Hollywood im „Fluch der Karibik“ – das ist ein Must Have ohnegleichen. Doch wie nutzt die Unternehmerin Angela Thomas den Event in der Folge? Wie kann der Esprit des Tages konserviert und für das Marketing wiederkehrend eingesetzt werden?

Video-Marketing für die Beauty Lounge

Das Erlebnis entstehender Schönheit lässt sich nirgends besser transportieren als mit Bewegtbild. Schminken ist für Frau keine Option – es ist alternativlos. Worum es bei der Webvideo-Produktion für die Beauty-Lounge ging, ist jedoch wesentlich mehr. Die Ziele waren sehr vielfältig.

  • Den Auftritt des Starvisagisten Ivan Saputera in den Außenauftritt integrieren, zum Bestandteil machen.
  • Das „Why“ erklären. Warum Beauty Lounge? Was ist hier anders?
  • Das Dienstleistungsportfolio vorstellen.
  • Die verschiedenene Kanäle adäquat bespielen.
  • Das alles in sieben Stunden aufzeichnen – denn nur in dieser Zeitspanne steht der VIP zur Verfügung.

Die Kanäle

Die Unternehmerin Angela Thomas setzt bereits seit längerer Zeit auf verschiedene Kanäle. Facebook nutzt sie sehr intensiv. Die Webseite stellt unterschiedliche Dienstleistungen für zwei Zielgruppen bereit. Seminare für Kosmetikerinnen, Schönheitsbehandlungen für Endkunden. Alles ist sehr stimmig und vor allem hochwertig. Die Beauty Lounge ebenso wie die Online-Auftritte auf den verschiedenen Plattformen: Webseite, Facebook, …

Vier Kanäle sollen bedient werden.

I. YouTube

Der Kanal für Webvideo schlechthin. Bis dato wird YouTube eher sporadisch genutzt. Mit der gerade gedrehten Webvideo-Staffel wird Frau Thomas 2018 beginnen, neue Kontakte zu knüpfen. Wir richten die YouTube-Clips inhaltlich darauf aus. Kundinnen erklären als Testimonials das „Why“. Das ist letztlich überzeugender als eine Selbstdarstellung, transportiert auf emotionaler Ebene den Grund für die Entscheidung für die Beauty Lounge. Für Nutzer ist dies nachvollziehbar. Für uns bedeutete dies, jedes Interview auf die Person und deren individuelle Erfahrung und Beziehung mit und zur Beauty Lounge auszurichten.

YouTube ist zudem der Kanal, welcher es ermöglicht, mit den Videos dauerhaft Reichweite zu erzeugen. Facebook dagegen ist eher der auf den Moment ausgerichtete Kanal. Während einmal gesendete Clips auf Facebook im Dunkel der Timeline untergehen, können die Clips auf YouTube stetig neue Nutzer anziehen.

II. Facebook

Die bestehenden Clips auf Facebook werden verlängert, will sagen: Das Format wird beibehalten, jedoch wird die Ansprache optimiert. Angela Thomas spricht die Nutzer in den Clips direkt an. Die Testimonials werden hier nicht eingesetzt. Facebook wird vorzugsweise als Kanal für die Kontaktpflege und Kundenbindung eingesetzt. Hier ist man bereits überzeugt.

III. Kino

Für die Unternehmerin Angela Thomas sind die regionalen Filmtheater ein wichtiger Kanal zur Zielgruppe. Passend zur glamourösen Umgebung im Kino holen wir hier Ivan Saputera auf die Bühne, schaffen in den kurzen 30 Sekunden des Clips maximale Aufmerksamkeit für die Beauty Lounge.

IV. Webseite

Der Clip für die Webseite darf länger werden und kann mehr von der Stimmung aus dem Event transportieren. So kann hier länger vom Glanz des Tages mit Ivan Saputera profitiert und der hohe Anspruch der Beauty Lounge verdeutlicht werden.

Uhrwerk ist angesagt, und gute Planung

Während sich der Event für die Kundinnen der Beauty Lounge zu einem freudvoll erlebten Event entwickelte, lief unser Dreh fast unsichtbar hinter den Kulissen nach streng getaktetem Zeitplan ab. An jeder Station wurden gesonderte Aufnahmen für die unterschiedlichen Zielformate gesammelt.

Nicht mehr aufzeichnen als nötig und keine wichtige Einstellung auslassen – das sagt sich leicht. In der Vorbereitung, vor allem auch in der Zusammenarbeit mit Angela Thomas lag hier der Schlüssel zum Erfolg. Ihr Wissen, wie ihre Kunden das Thema Schönheit erleben, war wichtiger Einstieg in die Konzeption der Staffeln für die einzelnen Plattformen.


Bildnachweis: © alle schwarzer.de

Teilen